Impressum

 

Meridiansystem

Schon vor einigen tausend Jahren wurde von den Indern und den Chinesen entdeckt, dass der Körper ein Energiesystem besitzt, das bestimmten Bahnen folgt. Diese werden als Energiekanäle oder Meridiane bezeichnet.

Die Chinesen beschreiben 12 bilaterale Hauptmeridiane, von denen jeder ein bestimmtes Organ passiert, z.B. Lunge, Leber, Herz usw..

 

Meridian Skizze 1
(Bild anklicken)
  Meridian Skizze 2
(Bild anklicken)

 

Zusätzlich fungieren zwei übergeordnete Meridiane als Energiespeicher, die an Vorder- und Rückseite des Körpers verlaufen und in das Gehirn eintreten, das Gouverneurs- und Zentralgefäß.

Das gesamte Energiesystem ist in sich derart vernetzt, dass die Energie von einem Meridian zum nächsten fließt und so durch den ganzen Körper zirkuliert.

Auf den Energiebahnen liegen eine Vielzahl von Akupunkturpunkten, durch deren Stimulierung (z.B. Druck, Klopfen, Stechen) der Energiefluss reguliert werden kann.

 

Meridiansystem

Chakras

Auraschichten

 

 

 

 

 

 

s